Die Dornburger Schlösser

Der Qualitätswanderweg SaaleHorizontale führt direkt an den Dornburger Schlössern vorbei. Doch wer sich auf dem Wanderweg den Dornburger Schlössern nähert, sieht das Ensemble der drei Schlösser schon von weitem  hoch auf dem Felsen über der Saale liegen. Die Dornburger Schlösser verbinden auf einmalige Weise die Kulturlandschaft des Saaletals mit dem kunstvoll angelegten Park, den Weinbergen und dem grandiosen Panoramablick ins Saaletal. Die drei Schlösser stammen aus unterschiedlichen Epochen und haben eine wechselvolle Geschichte hinter sich.

Die Schlossgärten
Der die Schlösser umgebende Park besteht aus mehreren voneinander unabhängig entstandenen Teilbereichen, die erst später zusammengefügt wurden. Das Renaissance-Schloss umgibt ein an englischen Vorbildern entlehnter Landschaftspark, im barocken Garten um das Rokokoschloss dominieren geometrische Formen und Rosenspaliere. Die Außenbereiche des Alten Schlosses erinnern an dessen Nutzung als Amtssitz. Auf insgesamt fünf Terrassenniveaus entstanden im 18. und 19. Jahrhundert Wandelterrassen, Aussichtspunkte und Weinberge.

Das Alte Schloss
Das nördlichste Schloss entstand im 15. Jahrhundert. Erst fürstliche Wohnung war das Schloss später Amtshaus. Im 19. Jahrhundert auch mal Fabrik und im 20. Jahrhundert Schule und Pflegeheim. Heute befindet sich hinter den dicken Mauern ein Tagungszentrum der Universität Jena.

Das Renaissance - Schloss
In diesem Schloss wohnte Johann Wolfgang von Goethe vom 11. Juli bis zum 11. September 1828. Daran erinnern die im Schloss  zu besichtigenden Goethe-Zimmer. Die Gestalt in der sich das Schloss heute zeigt, stammt zum  größten Teil von 1608.

Das Rokokoschloss
Erbaut in den Jahren 1736-1744 durch den Weimarer Herzog Ernst August. Der erste gewählte Landtag auf deutschem Boden tagte 1818/19 im Rokokoschloss. In diesem Landtag waren erstmals auch Bauern vertreten. Das Rokokoschloss wirkt zur Gartenseite wie ein Pavillon und steigt von der Talseite in drei Geschossen auf. Das Interieur des Schlosses zeigt den von Herzog Carl-Alexander eingerichteten Speisesaal mit wertvoller Sammlung, chinesischer, Delfter und Meissner Porzellane.

Die SaaleHorizontale wurde angelegt und gepflegt von:
JenaKultur           Saaleland           KSJ           �AG

 
Kontaktieren Sie uns!
Jena Tourist-Information
Telefon: 03641/49-8050
tourist-info@jena.de
www.jenatourismus.de
ServiceCenter Saaleland
Telefon: 036424/78439
infobuero@saaleland.de
www.saaleland.de
Der Wanderweg SaaleHorizontale
Facebook