Sonnenberge
Sonnenberge

Romanische Lobdeburg

Etappe 1: Klinikum Jena - Kupferplatte

Die erste Etappe startet an der Haltestelle Platanenstraße in Lobeda-Ost. Rasch geht es hinauf zur Ruine der Lobdeburg und weiter bergan bis auf den Johannisberg. Oben auf dem Plateau sind die Reste einer slawischen Wallanlage erkennbar. Unterwegs öffnen sich herrliche Aussichten auf Drackendorf und Lobeda bis hin zur Leuchtenburg. An einer weiten Wiese verläuft der Weg direkt am Waldrand entlang, mit Blick auf die Sommerlinde, um dann durch den Wald hinab ins Pennickental zum schattigen Fürstenbrunnen zu führen. Nach einem kurzen Anstieg geben die offenen Muschelkalkhänge den Blick auf Winzerla und Ammerbach frei. An einigen Stellen wird der Horizontalweg schmal und verläuft dicht am Felsen. Wandernde sollten trittfest und schwindelfrei sein. Vorbei an Diebeskrippe und Studentenrutsche gelangen Sie zur Kupferplatte. Der Abstieg erfolgt über die Teufelslöcher und die Wöllnitzer Straße bis zur Haltestelle Jenertal.

Länge:12,7 km
Bergauf:358 m
Bergab:389 m
Anreise:Straßenbahnlinie 3 und 5 Richtung Lobeda Ost, Haltestelle Platanenstraße
Abreise:Straßenbahnlinie 1, 4, 5 Richtung Stadtzentrum/Zwätzen, Haltestelle Jenaertal
Gaststätten:Lobdeburg

Lobdeburg

Die Ruine einer Burganlage aus dem 12. Jahrhundert ist ein beliebtes Ausflugsziel und Start des Wanderweges SaaleHorizontale.

Bildnachweis: Quelle: JenaKultur, Fotos: Christian Häcker, Andreas Hub, Quelle: Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V., Foto: Jens Hauspurg