Kunitzburg

Weinanbau an sonnigen Hängen

Etappe 4: Kunitz - Beutnitz - Kunitz

Die abwechslungsreiche Etappe führt an den nördlich von Jena gelegenen Weinbergen vorbei und ist als Rundweg gestaltet. Vom Wanderparkplatz oder der Bushaltestelle verläuft die Tour zunächst in Richtung Saale, biegt dann Richtung Kunitzburg ab und führt am Weinhang des Grafenbergs bergan. Unbedingt empfiehlt sich ein Stopp an der Kunitzburg, die Aussicht ins Saaletal ist wunderbar. An der Kunitzburgbaude zweigt der Weg links in Richtung Golmsdorf ab und mündet in einem Kammweg. Der Wald öffnet sich und der Weg führt über eine Wiese am Weinberg „Golmsdorfer Gleisberg“ vorbei, wo in geschützter Lage die Sorten Kerner und Auxerrois gedeihen. Einen Feldweg entlang, dann durch Buchenwald steil bergan auf den großen Gleisberg und zur Kunitzburg – von dort läuft es sich locker zurück nach Kunitz.

Länge:9,6 km
Bergauf:503 m
Bergab:501 m
Anreise:Buslinie 43, 430, 431 Richtung Laasan bzw. Bürgel/zurück Jena Busbahnhof, Haltestelle Kunitz oder 1,5 km Fußweg ab/bis Bahnstation Jena-Zwätzen
Abreise:Buslinie 43, 430, 431 Richtung Laasan bzw. Bürgel/zurück Jena Busbahnhof, Haltestelle Kunitz oder 1,5 km Fußweg ab/bis Bahnstation Jena-Zwätzen
Gaststätten:Kunitz, Golmsdorf

Kunitzburg

Die Ruine der Kunitzburg thront oberhalb der Saale. Reste des Palas und des Bergfrieds sind erhalten.

Bildnachweis: Quelle: JenaKultur, Fotos: Christian Häcker, Andreas Hub, Quelle: Thüringer Tourismusverband Jena-Saale-Holzland e.V., Foto: Jens Hauspurg