Unterwegs auf der SaaleHorizontale
Unterwegs auf der SaaleHorizontale

Fuchsturm - Jenaprießnitz - Wogau (Kurztour 6)

In lang gezogenen Serpentinen taucht die SaaleHorizontale auf der Nordseite des Fuchsturms in Buchenwald ab. Unterhalb der Nordseite des Fuchsturmes liegt ein kleiner Platz mit einer in die Felswand eingelassenen Gedenktafel für Carl Wilhelm von Knebel, der sich bei der Erschließung des Hausbergs Verdienste erwarb. Am Waldrand sind zwei Halbschranken zu durchlaufen. Die Markierungen führen nun durch hügelige Landschaft mit Streuobstwiesen und Pferdekoppeln. Dann geht es ein Stück leicht bergan durch lichten Laubwald, der von offener Landschaft abgelöst wird. Nördlich des Weges ziehen sich Felder entlang. Die roten Dächer von Jenaprießnitz werden sichtbar.

Anreise

Mit dem Auto: Einige Parkplätze direkt am Fuchsturm, weitere Parkplätze am Steinkreuz

Mit dem Bus: Linie 16 bis Endhaltestelle Ziegenhainer Tal, dann zurück talabwärts ca. 200 m bis rechter Hand ein Wanderweg in Richtung Fuchsturm ausgeschildert ist. Dann Aufstieg ca. 1,5 km.

Abreise

Mit dem Auto: Parkplatz gegenüber Gasthaus Deutsche Eiche an B7 in Wogau.

Mit dem Bus: Linie 410, 411 (JES Verkehrsgesellschaft)  Haltestelle Wogau, 200 m Fußweg vom Gasthaus Deutsche Eiche

Km Start - km Ziel 16,8 km - 20,0 km
Länge 3,2 km
Höchster Punkt - Tiefster Punkt 392m - 220m
Gastronomie Berggaststätte Fuchsturm, Wogau: Gaststätte Deutsche Eiche

Jenzig

Blick auf den Jenzig

Blick vom Fuchsturm auf den Jenzig - beide zählen zu den sieben Wundern von Jena. Markant leuchtet der kahle Bergrücken östlich der Saale.

Bildnachweis: Quelle: JenaKultur, Fotos: Andreas Hub, Christian Häcker