Blick auf Jenzig
Blick auf Jenzig

Jenaprießnitz - Jenzig (Kurztour 7)

Der Wanderweg verläuft oberhalb der Kirche von Jenaprießnitz. Er durchquert einen kleinen Wald und zieht sich auf einer Anhöhe über Wogau und läuft im großen Rund um den Ort. Die nahe Bundesstraße ist kaum zu ahnen. Weite Felder gestalten das Panorama vor dem Jenzig-Rücken im Nordosten. Allmählich fällt der Weg zum Gembdenbach ab und führt zum Gasthaus "Deutsche Eiche" am Ortsausgang in Richtung Bürgel. Rechts hinter dem Gasthaus steigt der Wanderweg steil an bis auf das Plateau des Jenzig. Immer wieder ergeben sich dabei schöne Aussichten ins Gembdental und zur Stadt. Auf der Hochebene zweigt die SaaleHorizontale nach links. Buchen und Eichen überwiegen in diesem Mischwald. Die steilen Muschelkalkhänge an der Südseite sind mit Magerrasen bedeckt. Grenzsteine säumen den Weg. Auf einigen ist das Wappen der Wettiner und Jahreszahlen um 1650 zu erkennen. Der Wald endet halbwegs jäh. Der Wanderweg geht ins Freie über. An den schönsten Aussichten laden Bänke zum Augenschmaus ein. Kurz danach liegt am grasbewachsenen Hang der Jenzig-Süd Startplatz für Gleitschirmflieger. Ein Rastplatz für die Wanderer fehlt ebenfalls nicht. Zur Berggaststätte sind es noch 10 Minuten zu laufen. Über die großzügige Terrasse des Jenzig-Hauses gelangt man auf direktem Weg ins Tal zur Stadt. 500 Meter vorher liegt der Festplatz der Jenzig-Gesellschaft mit Sitzgruppen, Schautafeln über das Naturschutzgebiet Hufeisen - Jenzig und der Informationstafel zur SaaleHorizontale.

Anreise

Mit dem Auto: Parkplatz gegenüber Gasthaus Deutsche Eiche an B7 in Wogau.

Mit dem Bus: Linie 410, 411 (JES Verkehrsgesellschaft) Haltestelle Wogau, dann 200 m Fußweg bis zum Gasthaus Deutsche Eiche

Abreise

Mit dem Auto: Abstieg vom Jenzig zum Parkplatz am Fuß des Jenzigs (Jenzigweg), 2 km

Mit der Straßenbahn: Abstieg vom Jenzig bis Parkplatz Jenzigweg 2 km, dann Jenzigweg bis Haltestelle Jenzigweg Linie 2, 33

Km Start - km Ziel 20,0 km - 26,2 km
Länge 6,2 km
Höchster Punkt - Tiefster Punkt 220m - 385m
Gastronomie Wogau: Gaststätte Deutsche Eiche, Berggaststätte Jenzighaus

Blick vom Jenzig auf Jena

Blick vom Jenzig

Vom bekanntesten Berg Jenas eröffnet sich ein grandioser Blick. Der Aufstieg zum Jenzig, 200 m über der Saale, ist sehr beliebt.

Bildnachweis: Quelle: JenaKultur, Fotos: J. Hohmuth - zeitort.de, Andreas Hub, Quelle: Stadt Jena, Foto: Jens Hauspurg