Fuchsturm Jena
Fuchsturm Jena

(unterhalb) Steinkreuz - Fuchsturm (Kurztour 5)

Nach der Straßenüberquerung unterhalb des Steinkreuzes geht es leicht bergab durch den Talgrund über Streuobstwiesen. Ab dem Festplatz von Ziegenhain geht es dann wieder bergauf, rechts am Friedhof vorbei über Wiesen bis zum Fahrweg zum Fuchsturm.
Hier führt die SaaleHorizontale eindrucksvoll über die Weihestätte der Thüringer Berg-, Burg- und Waldgemeinden. 32 Steine aus den Thüringer Regionen zwischen 70.000 und 300 Millionen Jahre alt bilden einen offenen Kreis.
 
Nach wenigen Metern wird der Fuchsturm erreicht, ein beliebtes Ausflugsziel mit Gaststätte, herrlicher Sonnenterasse und einigen Gästezimmern. Der Aufstieg auf den Aussichtsturm wird mit spektakulärer Weitsicht aus 400 m NN belohnt. Zum Jenaer Stadtzentrum besteht ein direkter Auf- und Abstieg.

Anreise

Mit dem Auto: Parkplatz direkt am Steinkreuz, dann ca. 300 m die Straße bergab in Richtung Ziegenhain, hier kreuzt die SaaleHorizontale

Mit dem Bus: Linie 16 bis Endhaltestelle Ziegenhainer Tal (Ziegenhain) dann Aufstieg durch das Tal und das Dorf Ziegenhain bis zur SaaleHorizontale

Abreise

Mit dem Auto: Einige Parkplätze direkt am Fuchsturm, weitere Parkplätze am Steinkreuz

Mit dem Bus: Abstieg ab Fuchsturm ca. 1,5 km Wanderweg Fuchsturm (grüner Balken) Fuchsturm talwärts folgen, dann ca. 200 m wieder talaufwärts bis Endhaltestelle Linie 16 Ziegenhainer Tal.

Km Start - km Ziel 14,8 km - 16,8 km
Länge 2 km
Höchster Punkt - Tiefster Punkt 390m-290m
Gastronomie Ziegenhain: Zum Ziegenhainer, Berggaststätte Fuchsturm

Kirche Ziegenhain

Kirche Ziegenhain

In der Marienkirche im malerischen Ort Ziegenhain sind die Wandmalereien zum Teil noch sichtbar.

Weihestätte mit 32 Steinen

Weihestätte mit 32 Steinen

32 große Steine von Thüringer Berg- und Burgregionen bilden einen offenen Kreis.

Bildnachweis: Quelle: JenaKultur, Fotos: Christian Häcker, Andreas Hub